Back to top

Das DADS-Projekt

DADS-Logo

Das Projekt zur Digitalisierung und Archivierung von zeitgeschichtlichen Dokumenten der studentischen Selbstverwaltung (DADS) ist angetreten, die Geschichte der Studierendenschaft umfassend aufzuarbeiten und zugleich die Originaldokumente allen Studierenden wie der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Mittels Kategorisierung und Texterkennung der Dokumente entwickelt es ein mächtiges Rechercheinstrument, das einen gezielten Blick in die Vergangenheit ermöglicht: das Archiv der Studierendenschaft.

Insbesondere studentischen Vertreter_innen erlangen durch das Studium vergangener Konflikte an der Hochschule einen eindrucksvollen Einblick in die Machtverhältnisse und -kämpfe einer sich wandelnden Hochschule. Aus wissenschaftlicher Sicht bieten das Archiv die Möglichkeit, die Mechanismen der studentischen Selbstverwaltung an der TH nachzuvollziehen und bedeutende Ereignisse, wie die Studierendenproteste Ende der 1960er Jahre, genauer zu erforschen. So kam es bereits für einzelne wissenschaftliche Artikel und Abschlussarbeiten zum Einsatz.

An dem DADS-Projekt beteiligt sind der AStA TU Darmstadt, das Universitätsarchiv, sowie das Digitalisierungszentrum der Universitäts- und Landesbibliothek. Finanziert wird es über zentrale Mittel zur Verbesserung der Qualität der Lehre und der Studienbedingungen (QSL-Mittel).

Kontakt

Wenn du/Sie
  • Fragen zum Projekt hast/haben
  • für eine Abschlussarbeit oder ein Forschungsprojekt recherchierst/recherchieren
  • relevante Dokumente aus deinem/Ihrem Privatbesitz für das Projekt zur Verfügung stellen willst/wollen
wende/n dich/Sie sich bitte direkt an die Projektleitung:

Alexander Lang
DADS-Projektleitung
AStA TU Darmstadt
Hochschulstraße 1
64289 Darmstadt
Fax 06151/16-28361