Back to top

Punk statt Putin - Buchvorstellung | 22.05.

🗓️ 22.05.2023

🕓 ab 19 Uhr

đź“Ť Schlosskeller

Buchvorstellung mit Norma Schneider - Punk statt Putin

punk_statt_putin-2.png
punk_statt_putin-2.png, von sieverdingbeck

 

Es wird vorübergehen, alles hört irgendwann auf, es wird ein Jahr geben, einen Tag, einen Augenblick: Der Diktator von gestern, einsam in einer Leichenhalle, jetzt nur noch ein toter alter Mann.«
Diese Zeilen der Punkband Pornofilmy sprechen vielen russischen Aktivist*innen und Künstler*innen aus der Seele. Mit tiefer Ablehnung blicken sie auf die Politik ihres Landes, verurteilen den Angriffskrieg auf die Ukraine und kritisieren die Herabsetzung von Kultur zum Propaganda-Instrument. Sie wünschen sich ein anderes Russland, eines ohne Putin. Mit ihrer Kunst, Musik und Literatur stellen sie sich gegen den nationalistischen und queerfeindlichen Mainstream. Statt patriotischer Kunst machen sie Gegenkultur – Punk statt Putin.
Norma Schneider führt in die Ideologie des Putin- Regimes ein, stellt die offizielle Kulturpolitik in Russland vor, beschreibt den Umgang des Staates mit oppositioneller Kunst zwischen Repressionen und Versuchen der Vereinnahmung. Dem gegenüber steht ein lebendiges Porträt der russischen Gegenkultur, in dem die Underground-Szene, Anti-Kriegs- Lieder und queere Literatur genauso Platz finden wie feministische Selbstorganisation, Putin-Memes und künstlerischer Protest im öffentlichen Raum.
»Punk statt Putin« zeigt die Entwicklung der russischen Gegenkultur unter Putin – und wie sie sich seit Beginn des Angriffskrieges verändert hat.

Themen: