Back to top

Antifa

rise-up_banner-16zu9.jpeg

Wir zeigen den Film RISE UP - open air im Schlossgarten

🗓️  Mittwoch, 19.07.2023
🕓  21:00 Uhr
📍    Schlossgarten

FEMINISTISCH STREIKEN WELTWEIT!

fem_streik.jpeg
fem_streik.jpeg, von sieverdingbeck

[english version below]

Datum: 02.03.2023 // Beginn: 19 Uhr // Ort: Schlosskeller Darmstadt

|
328354466_1817167588665567_3962340626465215364_n.jpg

Vortrag mit Dastan Jasim: Seit September finden Massenproteste im Iran statt und aus dem ganzen Land erklingt der Ruf nach dem Sturz des Regimes. Unter dem Motto 'Jin Jiyan Azadi' leisten gerade junge Frauen einen erbitterten Widerstand, der mit massiver Gewalt begegnet wird. Woher kommt dieser Widerstand, was sind seine Wurzeln und was ist die jetzige Lage? Diese Veranstaltung diskutiert diese Aspekte und wird auch Fragen zur tagespolitischen und ĂĽberregionalen Lage beantworten.

Datum: 15.02.2023
Beginn: 19 Uhr
Ort: Schlosskeller Darmstadt

Flyer.jpeg

Permanente Revolution - Ideologie und Praxis der Islamischen Republik Iran

Workshop mit Max SchuĂźmĂĽller am 13. November um 14 Uhr

Teaser.png

Offener Feministischer Lesekreis

Auftaktveranstaltung mit Input am 1. September 2022 um 19 Uhr

Interessierst Du dich für feministisches Denken und feministische Politik? Vermisst Du an der TU einen Ort, an dem Du Dich mit anderen Studierenden offen über feministische Themen austauschen und diskutieren kannst, ganz abseits vom Veranstaltungsalltag? Dann bist Du herzlich eingeladen zur Auftaktveranstaltung des neuen Offenen Feministischen Lesekreises des AStA der TU Darmstadt am 1. September 2022 um 19 Uhr in der Oetinger Villa in Darmstadt. 

welcomeunited.png

Hochschulpolitischer Aufruf zu We'll come united
Das Recht auf körperliche Unversehrtheit, das Recht zu bleiben, das Recht auf Zukunft. All diese Rechte implizieren das universelle Recht auf Gleichberechtigung und Zugang zu Bildung. Bildung als Schlüssel gesellschaftlicher Teilhabe an dem Ort wo wir sind. Bildung als Möglichkeit von Emanzipation und Selbstverwirklichung.

Die Studienreise soll die Teilnehmer_innen über zwei Symbole rassistisch motivierter Gewalt in Abstand von über 70 Jahren informieren. Dafür besuchen sie den Thüringer Landtag und haben bei dem Treffen mit den Abgeordneten/Vertretern der Parteien vor Ort die Möglichkeit, sich über die aktuellen Probleme und Entwicklungen in Sachen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu informieren bzw. sich auszutauschen. Am folgenden Tag wird das ehemalige Konzentrationslager Buchenwald besucht und die Teilnehmer_innen erhalten einen Einblick in die dunkelste Stunde der deutschen Geschichte.

Anmeldung ĂĽber:

Pages

Subscribe to RSS - Antifa