Back to top

Seminarangebote

Referatsname: 

Hochschulpolitik

Tobias Huber

Meine Aufwandsentschädigung beträgt 650€

In dieser Veranstaltungsreihe wollen wir uns mit den Theorien und Praktiken einer Bewegung auseinandersetzen, die in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen hat: Die Tierrechtsbewegung. Die Anhänger der Tierrechtsbewegungentsagen sich der Nutzung jeglicher tierischer Produkte, fordern dieAbschaffung der (industriellen) Tierhaltung und wollen das Verhältnis von Mensch und Tier verändern. Doch wie kann das alles ethisch begründet werden?  In welchen Auseinandersetzungen befinden sich die Aktivist*innen? 

Vortragsempfehlung: Kritische (Erwachsenen-)Bildung in der Migrationsgesellschaft
Termin: Donnerstag, 08.02.2018, 18:00 Uhr. Raum S1|03-223

QSMT_Banner.jpg

Nicht alles in der Hochschulpolitik geht immer einfach. Manche Dinge lernt man nirgends, andere kann man nur intuitiv anwenden und viele Punkte, vor allem im Bereich von Diskriminierung, sind einem einfach nicht bewusst. Um sich mit diesen Themen stärker beschäftigen zu können hilft es, wenn man sie sich nicht selbst beibringen muss, sondern sich gemeinsam mit anderen damit beschäftigen kann.

Im Rahmen des QSL-Projekts "Qualifizierung studentischer Funktions- und Mandatsträger*innen" bietet der AStA regelmäßig Seminare und Workshops zur kostenlosen Teilnahme an.

Header_GmG.jpg

In Anlehnung an die jährlich stattfindenden "Gesellschaft macht Geschlecht"-Wochen haben wir dieses Wintersemester drei Vorträge organisiert, um erneut ein Licht auf das Geschlechterverhältnis und die damit einhergehende soziale Ungleichheit zu werfen.

Der AStA möchte sich im Rahmen des QSL-Projekts "Qualifizierung studentischer Funktions- und Mandatsträger*innen" mit folgenden Workshop in diese Diskussion mit einbringen.
 

WenDo Workshop für Studentinnen*

Wir alle kennen es, Situationen in denen wir uns unwohl fühlen.

Ob Abends alleine auf dem Heimweg oder auch tagsüber an einsamen Ecken, in Parkhäusern oder Parks,aber auch beim Feiern in Clubs oder auf WG Partys oder einfach nur im Treppenhaus, zuhause in der Uni oder auf der Arbeit, ein unangebrachter Spruche, eine unangemessenen Berührungen oder einfach nur die Angst, das wenn jemand käme man sich nicht wehren könnte.

Das WenDo Training soll Frauen* helfen sich in diesen Situationen selbstbewusst und selbstsicher zu verhalten. Es soll Angsträume abbauen und uns zeigen, das wir uns wehren können.

antibias.jpg

Am 7. (10 - 18 Uhr) und 8. August (9 - 16:30 Uhr) habt ihr die Möglichkeit, an einem Workshop "Einführung in die Anti-Diskriminierungs-Arbeit", angeboten von den Darmstädter Queer Referaten, teilzunehmen.

Es wird wie der Titel bereits verrät um Diskriminierung gehen, dafür werdet ihr die Brillen der:

Seiten

RSS - Seminarangebote abonnieren