Back to top

Hochschulpolitik

Die Hochschulpolitik umfasst ein breites Themengebiet

  • studentische Selbstverwaltung im Studierendenparlament und im AStA, genauso wie in den Fachschaften
  • Mitbestimmung in der akademischen Selbstverwaltung in den Gremien der Universität
  • Hochschul- und Bildungspolitik
  • Probleme im Studium z.B. drohende Exmatrikulation, intransparente Leistungsanforderungen, Anwesenheitspflichten, unfaire Behandlung
  • ...

Bei allen Fragen, Anmerkungen und Interesse zu diesen oder ähnlichen Themen könnt ihr dem Referat für Hochschulpolitik eine Mail ( ) schicken.

 

Außerdem findet ihr hier die von der Studierendendenschaft verabschiedeten Resolutionen

 

Resolution Header

Auf Grundlage eines Beschlusses des Präsidiums der TU Darmstadt, gibt es seit einigen Monaten zwei Hörsäle, die zu Marketingzwecken im Sinne eines Unternehmens benannt wurden, wobei keine Kennzeichnung der Benennung als Werbung stattfindet, zudem wurden die Hörsäle mit Unternehmenslogos ausgestattet, welche mitunter während Lehrveranstaltung sichtbaren sind. Des Weiteren werden die Hörsäle zeitweise den Unternehmen zur Nutzung überlassen

Resolution Header

Jedes Jahr im Juni finden an der TU Darmstadt die Hochschulwahlen statt. Zum wiederholten Mal hat die TU Darmstadt, obwohl ihnen der Termin bekannt ist, zu diesem Zeitpunkt externen Unternehmen erlaubt, vor dem Wahllokal einen raumgreifenden Werbestand aufzustellen.

Resolution Header

Die Studierendenschaft der TU Darmstadt solidarisiert sich mit den Protesten am Fachbereich Architektur und fordert alle Studierenden auf, sich den Protesten für eine Ausfinanzierung der Universität, gute Lehre und angemessene Lernräume anzuschließen.

Wohnraum-Banner-2

Miet- und Wohnfragen sind ein strukturelles Problem

Ende Mai haben wir im Rahmen der Kampagne "@Studis gegen Wohnungsnot" vor der Mensa Stadtmitte über das Thema Wohnungsnot informiert.
Mit verschiedenen Aktionen haben wir auf die kritische Wohnraumsituation aufmerksam gemacht und darauf hingewiesen, dass die Schwierigkeiten auf dem Wohnungsmarkt keine Einzelfälle sind und niemand damit alleine ist.

Antirassismus und Antidiskriminierung ist gesamtgesellschaftlich und an der Technischen Universität Darmstadt ein wichtiges Thema. Das Referat für Politische Bildung setzt ein Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung. Wir beschäftigen uns mit Rassismus und Diskriminierung rund um die Uni und in Darmstadt. Mit unseren Aktionen wollen wir den Fällen im Bereich Rassismus und Diskriminierung entgegenwirken und Orte für ein tolerantes und solidarisches Miteinander bieten.

banner_int-frauentag2018.jpg

50 Jahre '68 - 50 Jahre zweite Frauenbewegung​
Knapp 50 Jahre ist es her. Da flogen sie. Erst eine, zwei, drei, viele. Tomaten. Sind Tomaten heute ein Zeichen der Emanzipation? Nein. Hätten sie verdient eins zu sein? Jein.

AStA TU Darmstadt positioniert sich gegen anhaltende Diffamierung der Gender Studies

Referatsname: 

Ringvorlesung

David Meier-Arendt

David Meier-Arendt ist seit Oktober 2016 als wissenschaftliche Hilfskraft für die Ringvorlesung des Allgemeinen Studierenden Ausschusses (AStA) der Technischen Universität Darmstadt (TU) zuständig.


In der Legislaturperiode von 2015 bis 2016 war als gewählter Referent für Hochschulpolitik und Soziales im Vorstand des AStAs der TU Darmstadt.

Seiten

RSS - Hochschulpolitik abonnieren