Back to top

Hochschulpolitik

Die Hochschulpolitik umfasst ein breites Themengebiet

  • studentische Selbstverwaltung im Studierendenparlament und im AStA, genauso wie in den Fachschaften
  • Mitbestimmung in der akademischen Selbstverwaltung in den Gremien der Universität
  • Hochschul- und Bildungspolitik
  • Probleme im Studium z.B. drohende Exmatrikulation, intransparente Leistungsanforderungen, Anwesenheitspflichten, unfaire Behandlung
  • ...

Bei allen Fragen, Anmerkungen und Interesse zu diesen oder ähnlichen Themen könnt ihr dem Referat für Hochschulpolitik eine Mail ( ) schicken.

 

Außerdem findet ihr hier die von der Studierendendenschaft verabschiedeten Resolutionen

 

AStA veranstaltet heute eine außerordentliche Vollversammlung von 14:00 bis 14:30 Uhr in der Mensa Stadtmitte  (Otto-Bernd-Halle).

Besprochen werden insbesondere die Hintergründe zum (mittlerweile gut bekannten) Formular und wie es in Zukunft weitergeht. Außerdem kommt der zuständige Vizepräsident Herr Prof. Bruder vorbei und steht euch Rede und Antwort.

Mit einer neuen Verordnung forderte die TU Darmstadt Anfang der Woche alle Studierenden auf, bei zukünftigen Krankmeldungen ihre Ärzte von der Schweigepflicht zu entbinden.

In der heutigen Nachricht an die Universität via TUCaN Nachricht und interner News wurden seitens der Universitätsleitung folgende Sachverhalte geschildert:

Mit einer Benachrichtigung über TUCaN hat das Dezernat II in den vergangenen Tagen Studierende und Studienbüros überrascht. Ab Juli diesen Jahres müssen zur krankheitsbedingten Abmeldung von Prüfungen besondere Formulare genutzt werden die u.a. eine Entbindung der ärztlichen Schweigepflicht und die Bekanntgabe der prüfungsrelevanten Krankheitssymptome zur Folge haben.

Der AStA sieht diese Formulare kritisch und arbeitet zur Zeit an einer Strategie zur Problematik. Spätestens am morgigen Tage wird es hier neue Informationen zum Thema geben.

|

Über den internen Newsletter erhielten wir soeben die Nachricht, dass der neue Wissenschaftsminister Boris Rhein heute die TU Darmstadt das erste Mal besuchte. Gerne hätte auch die Studierendenvertretung die Gelegenheit bekommen den für sie zuständigen Minister kennenzulernen.

|

Mit großer Verwunderung wurde die Ernennung Boris Rheins zum neuen Wissenschaftsminister von vielen hessischen ASten aufgenommen. Der AStA der TU Darmstadt ist hier keine Ausnahme. Zu eindrücklich und frisch sind die Erinnerungen an seine Law & Order Politik im Umgang mit Demonstrationen. Hochschulpolitisch war er den Studierendenvertretungen bisher nicht aufgefallen.

Seiten

RSS - Hochschulpolitik abonnieren