Back to top

Günstiger ins Kino

Der AStA der TUD macht’s möglich: Seit dem 1. Juni 2005 bekommen Studierende der TUD auf den Eintritt in allen Darmstädter Kinos einen Rabatt von einem Euro. Ausgenommen von dieser Regelungen sind Tage, an denen es ohnehin eine Vergünstigung gibt. Dazu zählen Studententag und Kinotag (derzeit Montags bzw. Dienstags), und Sonderverführungen wie die Sneak-Previews

24. März - Aktionstag gegen Studiengebühren

Am Samstag, 24.3, wird es in Darmstadt von 11 bis 15 Uhr einen großen Aktionstag gegen Studiengebühren geben. Die Darmstädter Elterninitiative gegen Studiengebühren hat sich für diesen Tag viel vorgenommen. Gemeinsam mit Gewerkschaften und Studierenden aller Darmstädter Hochschulen soll es auf dem Luisenplatz ein buntes Fest gegen Studiengebühren geben. Mitarbeiter der Stadt werden an diesem Tag auch an einem eigenen Stand Unterstützerunterschriften sammeln.

Kommt zahlreich und helft mit, den Stand der Studierenden zu betreuen.

Bensheim: Unterschriftenaktion für die Verfassungsklage

Der DGB Ortsverein Bensheim organisiert am 08. und 09.03. eine Unterschriftensammelaktion vor dem Bürgerbüro in Bensheim. Uhrzeit 14:00 bis 18:00 Uhr. Die Unterschriften zur Verfassungsklage müssen vor den Augen eines Sachbearbeiters abgegeben werden. Die korrekt ausgefüllten Formulare werden im Anschluss vom DGB OV Bensheim direkt eingesammelt, Ihr braucht sie also nicht per Post an den AStA zu verschicken. Alle Infos zum Procedere des Formularausfüllens sowie Hintergründe zur Anstrengung einer Verfassungsklage findet Ihr <a href="/nid/157"> hier</a>

Marburg: Wohnheim von Sicherheitskräften gestürmt und geräumt.

<strong> Marburg.</strong> Heute morgen wurde das Collegium Gentium (CG) in einer Hauruck-Aktion von MitarbeiterInnen der Rechtsabteilung und Sicherheitsleuten gestürmt. Sie brachen Zimmer auf, räumten sie aus und versiegelten sie. Damit wurden die Räume unbewohnbar gemacht. Unterlassen haben sie dies lediglich bei denjenigen, die sich mit der Universität noch im Rechtsstreit befinden. Mit diesem Vorgehen versucht die Leitung der Universität noch stärkeren Druck auf die Studierenden auszuüben, als sie dies bereits mit der Räumungsklage tut.

Gewerkschaft der Polizei lädt zur Demonstration ein

Während in der Stadthalle Koch und Bouffier die Polizeiarbeit des vergangenen Jahres und die eigenen „Leistungen“ feiern wollten, demonstrierten ca. 300 Polizeibeamte vor der Stadthalle unter dem Motto „Wir haben keine Lust auf Schnittchen und Sekt“ gegen die Politik von Roland Koch und Volker Bouffier. Der Chef der Polizeigewerkschaft Jörg Bruchmüller: eklärte gegenüber dem HR "42 Stunden Knochenarbeit im Schichtdienst geht nicht!" Zudem seien in den letzten drei Jahren 1000 Stellen abgebaut und gleichzeitig zwei Millionen Überstunden angehäuft worden.

Freie Uni Bochum gewaltsam geräumt worden!

Die Freie Uni Bochum (FUB) ist heute Morgen um ca. 5.30 Uhr mit massivem Polizeieinsatz geräumt worden. Bei der FUB handelt es sich um eine von Studierenden der Ruhr-Uni Bochum betriebenen Einrichtung, die im Zuge der Proteste gegen Studiengebühren im Sommer 2006 gegründet wurde. Ähnlich dem Institut für Vergleichende Irrelevanz in FFM werden alternative Vorlesungen, Workshops und kulturelle Veranstaltungen angeboten. Weiterhin werden die Räume genutzt, um den studentischen Widerstand gegen die Studiengebühren an der Ruhr-Uni zu organisieren.

9. Februar - First Intergenerational Meeting an der TUD

International Generations Meeting ist eine private Initiative am International Service Office der TUD von junggebliebenen Menschen aus Darmstadt und Umgebung, die internationalen Studierenden die Möglichkeit geben wollen deutsche Kontakte auch außerhalb der TUD aufzunehmen und zu pflegen.
Ziel ist es durch gemeinsame Unternehmungen und Hilfestellungen im Alltag den Studierenden beim Erlernen der Sprache zu helfen und ihnen ein Stück Deutschland zu zeigen.

Seiten

Front page feed abonnieren