Back to top

30.11. - 18Uhr -Laternenumzug gegen Studiengebühren

Im Rahmen des <a href="http://www.global-action-day.org/"> Global Action Days for Education</a> finden auch in Darmstadt am 30. November Aktionen statt. So treffen wir uns um <strong> 18 Uhr auf dem Luisenplatz</strong> , um gemeinsam mit Studierenden der h_da Darmstadt sowie der EFH Darmstadt einen Laternenumzug gegen Studiengebühren zu veranstalten. Hessenweit (und weltweit!!!) finden an diesem Tag Aktionen statt, um auf den zunehmenden Bildungsabbau hinzuweisen.

AStA der TU Darmstadt bedauert Wörners Ausscheiden

Der am Mittwochabend bekannt gegebene Rücktritt des derzeit amtierenden Präsidenten der TU Darmstadt, Prof. Dr. Wörner wurde vom AStA der TU mit Bedauern aufgenommen. „Die Entscheidung fiel ihm sicher nicht leicht, allerdings hat er sich aus freien Stücken für den Aufgabenwechsel entschlossen, also sollte man sich trotz allem auch mit ihm freuen“, so Sascha Decristan vom AStA der TU Darmstadt.

Protest in Bildern

<h2> Protest in Bildern Dokumentarfilm: Studenten im Kampf gegen Studiengebühren – Vorführung in Darmstadt</h2> <br /> <strong> DARMSTADT.</strong> Seit Mai hat Filmproduzent Martin Keßler die Studentenproteste in Hessen mit der Kamera begleitet.

Helft mit. die Verfassungsklage organisieren!

Die Infos und Anträge zur <a href="/nid/157"> Verfassungsklage</a> müssen unters Volk. Es kann keine besseren Multiplikatoren geben als Studierende. Also müsste es für uns ein Leichtes sein, die 43308 Unterschriften zusammen zu kriegen.
Um gemeinsam mit Euch zu besprechen und zu koordinieren, wie wir Hessen dem Verfassungserdboden gleich machen, möchten wir gerne alle, die Interesse haben mitzuhelfen, am <strong> DIENSTAG, 21.11.</strong> um <strong> 16:30h</strong> in den offenen Raum des AStA (S103/056) einladen.

Filmvorführung: Dokumentarfilm von Martin Keßler: „Kick it like Frankreich – der Aufstand der Studenten“

<h2> Der AStA der TU Darmstadt lädt ein:<br /> Filmvorführung: Dokumentarfilm von Martin Keßler: „Kick it like Frankreich – der Aufstand der Studenten“<br> Donnerstag, 23.11.2006, 20:00 Uhr</h2> <br /> <p class="wichtig"> 603qm<br /> Alexanderstr.2<br /> 64289 Darmstadt<br /> Eintritt: 2 Euro ermäßigt/ 4 Euro regulär</p>

Verfassungsklage - es geht los!

Die CDU will Studiengebühren in Hessen ab dem WS 2007/08 einführen. Der <a href="/nid/71"> AStA</a> der TU Darmstadt lehnt diese Massnahme entschieden ab, und warnt vor einer nicht absehbaren Katastrophe für das gesamte Bildungssystem. Die <a href="/nid/156"> Verfassungswidrigkeit des Gesetzes</a> ist unbestritten, deswegen wird jetzt dagegen geklagt. Wir rufen alle auf, sich am <a href="/nid/157"> Widerstand</a> zu beteiligen, und der CDU-Landesregierung die rote Karte zu zeigen.

Kongress "Ungleichheit als Projekt"

Ungleichheiten durchziehen alle Bereiche unserer Gesellschaft - sie strukturieren globale Verhältnisse, Geschlechterverhältnisse, Eigentumsverhältnisse, den Zugang zu Bildung und natürlichen Ressourcen. Die Forderung nach gesellschaftlicher, rechtlicher und sozialer Gleichheit war in der Geschichte immer wieder Kristallisationspunkt emanzipatorischer Bewegungen und die Zusicherung von Gleichheit vor dem Gesetz und "Chancengleichheit" war ein zentrales Legitimationsmoment moderner Gesellschaften.

Dokumentarfilm über Studiengebührenproteste

Der AStA der TU Darmstadt lädt zur großen Filmvorführung auf <a href="/nid/89"> 603qm</a> ein. Gezeigt wird der neue Dokumentarfilm von Martin Kessler, <strong> "Kick it like Frankreich - Der Aufstand der Studenten".</strong> Die Vorführung beginnt um 20 Uhr, der Ermäßigte Eintrittspreis beträgt 2,- Euro.
Der Film zeigt in beeindruckender Weise die Proteste der Studierenden während der letzten Monate.

Vortrag - Kann es überhaupt "sozialverträgliche" Studiengebühren geben?

Am Donnerstag, 16.11., findet ein Vortrag sowie eine Diskussionsrunde mit Wolfgang Lieb ( <a href="/www.nachdenkseiten.de"> www.nachdenkseiten.de</a> ) im alten Hauptgebäude (Raum 23, S1/03, Hochschulstr.1) statt. Analysiert wird, wie der Titel schon sagt, die Frage, ob es überhaupt sozialverträgliche Studiengebühren geben kann. Los gehts um 19:00Uhr.

Seiten

Front page feed abonnieren