Back to top

Queer ♥ Feminismus

Das Queer-Referat des AStA ist Ansprechpartner*in für schwule, lesbische, bisexuelle, pansexuelle, transsexuelle und queere Student*innen sowie Personen, die sich dieser Gender-Thematik verbunden fühlen. Außerdem fühlen wir uns dem queer-emanzipatorischen Feminismus verpflichtet, denn:

NO PRIDE without FEMINISM!

Wir wirken durch Offenheit und Sichtbarkeit, sowie durch verschiedene Angebote für Studierende. Du kannst jederzeit beim Queer-Referat vorbeischauen. Unsere Angebote richten sich an alle Studierende!

Unsere Ziele sind es Akzeptanz und Vielfalt an der Technischen Universität Darmstadt zu fördern. Dazu vernetzen wir uns mit regionalen, queeren Organisationen und machen sowohl auf offensichtliche, als auch auf unterschwellige Diskriminierung aufmerksam.

Neben Aufklärung und Beratung möchten wir in Zukunft Strukturen und Angebote ausbauen, um insgesamt das Bild einer bunten Universität für alle zu prägen. Vorbilder hierfür sind die breiten Angebote der mit uns in Kontakt stehenden Referate an den Universitäten in Frankfurt und Gießen.

Kontaktiert uns per E-Mail unter oder auf Facebook unter facebook.com/qu33rtud

Unser aktuelles Angebot für ALLE STUDIERENDE und Freund*innen

  • Queere Events: aktuelle Veranstaltungen (hier angekündigt oder durch Aushang/Flyer)
  • Queerer Barabend: Ankündigung auf Website und auf Facebook

Die Universität soll zu einem Frauen*LGBTI*Q diskriminierungsfreieren Raum werden.

Wir dulden kein homodiskriminierendes, transdiskriminierendes, sexistisches, rassistisches, nationalistisches, antisemitisches, chauvinistisches Verhalten und andere Unterdrückungsmechanismen.

Wenn euch das widerfährt oder ihr solches Verhalten beobachtet meldet euch direkt beim Queer Referat unter
Anmerkung: Der diskriminierungsfreie Raum ist ein Versuch einen Rahmen zu schaffen, so weit wie möglich Menschen mit Respekt zu behandeln und sich Diskrimierungen bewusst/aware zu werden. Absolut diskriminierungsfrei kann kein Raum werden.

Wir bieten euch heute ab 12 Uhr bis spät in die Nacht ein vollumfängliches Programm aus Kultur, Spaß und natürlich auch mit einem Hauch Politik.

Vegan-Brunch mit dem Queer Referat

Wir kochen zusammen ♥
Wir essen zusammen ♥
Wir diskutieren zusammen ♥
Wir zelebrieren unsere Vielfältigkeit ♥
Essen ist unser neues Feiern ♥


und wir sind euer Queer Referat AStA TU Darmstadt


1. Jede interessierte Person ist eingeladen uns zu besuchen, aber meldet euch hier an, damit wir eine Planungsicherheit haben.
2. Ihr müsst nichts bezahlen außer einer kleinen Spende.

In einer Pressemitteilung vom 03.12.2014 kritisiert der AStA die Berichterstattung der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Diese hatte in der Ausgabe vom 23. November 2014 im Artikel „Waldschlösschen“ in großen Lettern einen diffusen Zusammenhang zwischen Pädokriminalität, Homosexualität und Schulaufklärung hergestellt. Daraufhin hat die vom Land Niedersachsen geförderte Akademie Waldschlösschen, eine gemeinnützige Einrichtung zur Fortbildung in Antidiskriminierungsarbeit, in der vergangenen Woche Beschwerde beim deutschen Presserat wegen Verleumdung eingereicht.

|

Am 16.08. findet in Darmstadt der Christopher-Street-Day statt. Der AStA der TU Darmstadt wird auch dieses Jahr bei der Parade und dem anschließenden Straßenfest vertreten sein. Alle Studierenden sind recht herzlich eingeladen sich ebenso zu beteiligen.

Regenbogenflagge an der TU Darmstadt

Der AStA begrüßt die erstmalige Hissung der Regenbogenflagge an der TU Darmstadt anlässlich des Christopher Street Days am 16.8.2014. Die Regenbogenflagge dient als Symbol für Toleranz, Vielfalt und Hoffnung. Auf dem CSD wird sie als Zeichen für den politischen Kampf für rechtliche Gleichberechtigung und gegen Homo-,Trans- und Queerphobie verwendet. Wir laden euch herzlich dazu ein diesem Ereignis an unserer Uni beizuwohnen.

 

Seiten

RSS - Queer ♥ Feminismus abonnieren