Back to top

Autonome Tutorien

„Es ist der Gedanke, daß das Studium an der Universität nicht bloß bessere wirtschaftliche und gesellschaftliche Möglichkeiten erschließt, nicht bloß eine Karriere verspricht, sondern zur reicheren Entfaltung der menschlichen Anlagen, zu einer angemessenen Erfüllung der eigenen Bestimmung die Gelegenheit bietet.“ – Max Horkheimer

AT_ws16-17_kl.png

Im Wintersemester finden wieder Autonome Tutorien für Studierende aller Fachbereiche statt. Für alle, die es noch nicht kennen: ein Autonomes Tutorium ist ein Tutorium von Studierenden für Studierende, abseits des vorgeschriebenen Lehrbetriebs. Behandelt werden können wissenschaftliche Themen aus allen Fachbereichen. Autonome Tutorien bieten die Möglichkeit, wissenschaftlichen Neigungen ungezwungen nachzugehen und diese gemeinsam zu vertiefen. Und zwar ohne die Anleitung durch Dozierende und abseits von Bologna-Zwängen. Hierfür möchten wir einen Freiraum schaffen, in dem sich interessierte Studierende zusammenfinden können, die sonst im anonymen Studienalltag nicht zusammengefunden hätten.

Ein Autonomes Tutorium lebt von der Mitgestaltung und Mitarbeit aller Teilnehmenden. Hierbei sind die „Tutor_innen“ keine Dozierenden. Denn es sollte schließlich darum gehen, sich gemeinsam ein wissenschaftliches Thema zu erarbeiten und sich gegenseitig zu bereichern.

Die Autonomen Tutorien möchten weiterhin Räume eröffnen, um neben den verdichteten Studienplänen eine andere Art des Studierens zu fördern. Hierzu bieten wir Euch auch in diesem Semester wieder ein abwechslungsreiches Angebot. Alle Veranstaltungen sind grundsätzlich für Studierende aller Fachbereiche offen. Die Tutorien sind dabei nicht an irgendwelche Lehrveranstaltungen gebunden. Bei generellen Fragen hilft Dir unser FAQ weiter.

Getragen wird das Projekt von Eurem Allgemeinen Studierendenschuss (AStA). Die Gestaltung der Tutorien hingegen obliegt den Studierenden, die eines anbieten und den Studierenden, die daran teilnehmen. Dabei fungiert der AStA als Koordinator und hält sich  aus allen inhaltlichen Belangen heraus. Ausgesucht wurden die Tutorien jeweils von einer vom AStA ernannten Auswahlkommission in einem anonymen Bewerbungsverfahren.

Vielleicht planst Du Dich im kommenden Semester selbst für ein Autonomes Tutorium zu bewerben? Alle Vorschläge sind willkommen, insofern sie sich um ein wissenschaftliches Thema drehen.
 

Kontakt: tutorium [at] asta.tu-darmstadt.de

Besuche uns bei Facebook

|
banner.png

Zum Sommersemester gab es 39 von Kommiliton_innen zur Bewerbung eingereichte Konzepte, von denen wir 14 ausgewählt haben, die ab dem 2. Mai wöchentlich angeboten werden. Thematisch reichen sie von Brechts Theaterstücken, Verschwörungstheorien und Rechtspopulismus bis zu funktionaler Programmierung und wagen einen Blick auf die politisch verschärfte Situation anhand der Auseinandersetzungen um Kosmopolitismus und Universalismus. Sie beschäftigen sich mit Moishe Postones Marx Lektüre, mit Transhumanismus und Smartphones. Sie spüren den Herumtreibern in der Literatur nach, fragen nach der Macht der Metaphern, wagen sich an eine Lektüre von Deleuze & Guattari's Tausend Plateaus, untersuchen die narrativen Strukturen des politischen Islam, werden die wieder virulent gewordene reaktionäre Querfront-Strategie aufarbeiten und betonen: „Es kömmt darauf an, die Welt zu verändern“. Wir hoffen das Programm stößt auf euer Interesse und führt zu reger Teilnahme und aufschlussreichen Diskussionen.

|
teaser_ausschreibung.png

Im Rahmen der Autonomen Tutorien suchen wir zum Sommersemester Interessierte aller Fachbereiche, die gerne ein Tutorium für andere Studierende anbieten möchten. Die Tutorien sollen einen Rahmen bieten, um eigenen wissenschaftlichen Interessen nachzugehen, deren Vertiefung unter dem Druck verschulter Pflichtveranstaltungen und vorgegebener Studienpläne kaum noch möglich ist.

Die aktuellen Tutorien findet Ihr hier.

teaser_AT_hp2_1.png

Die Autonomen Tutorien starten in der Woche ab dem 24. Oktober und finden wöchentlich statt.

fb-gross.png

Wir suchen interessierte Studierende aller Fachbereiche, die gerne ein Tutorium zu einer Thematik des eigenen Fachs für andere Studierende anbieten möchten. Autonome Tutorien sollen einen Rahmen bieten, eigenen wissenschaftlichen Neigungen nachzugehen, deren Vertiefung unter dem Druck verschulter Pflichtveranstaltungen und vorgegebener Studienpläne kaum noch möglich ist. Als Leiter_in eines Tutoriums kommt Dir die Aufgabe zu, eine selbst gewählte Thematik auszuarbeiten und den Ablauf zu strukturieren.

fb-gross.png

Folgende drei Autonome Tutorien suchen noch weitere Teilnehmerinnen. Texte zur nächsten Sitzung können per E-Mail angefragt werden. Oder schaut einfach mal vorbei.

fb-gross.png

Die Autonomen Tutorien starten in der Woche ab dem 25. April und finden wöchentlich statt. Themen sind u.a. Kritische Theorie, Mensch-Maschine, Feminismus, Ideologietheorie, Postnazismus, Thermodynamik, Theater, Silicon Valley, Do-it-Yourself.

Seiten

RSS - Autonome Tutorien abonnieren