Back to top

Feminism

feminismus_banner.png

What does the Feminism Department want?

The Feminism Department aims to shed light on the topic of feminism from different perspectives and directions. It represents the interests of students and campaigns for equality of all genders as well as against sexism, sexualized violence and gender-specific discrimination at TU Darmstadt. The department tries to draw attention to and raise awareness of internal sexism and sexualized violence at the university. The focus here is on the needs and empowerment of those affected.

By organizing (political) educational campaigns and workshops - such as self-defense courses - the department aims to inform students about feminist struggles and to empower them personally. In addition, we aim to provide spaces to exchange ideas about feminist issues, get to know each other and become active together.

The department is networked with relevant working groups and other student groups across universities. In addition, the department maintains contact with relevant institutions, political initiatives and counseling services.

Contact point for sexism, sexualized violence and gender-specific discrimination

The Feminism Department also sees itself as the first point of contact for all students who have experienced or observed sexism, sexualized violence and other forms of gender-specific discrimination. We want to support those affected in solidarity and in particular strengthen the position of women* - especially those who are affected by multiple forms of discrimination. The fight against racism, homo- and transphobia, anti-Semitism and other forms of discrimination should therefore always be included.

We would also like to take this opportunity to refer you to the TU Darmstadt policy against sexualized discrimination and assault and the corresponding internal university advice and contact points, which we have summarized in this article.

Get in touch with us!

Would you like support with personal issues such as abortion, family/studies, sexualized violence, sexism, gender-based discrimination? We offer personal, independent and supportive (initial) counseling for all students and employees of TU Darmstadt.

Feel free to contact us at any time by email:

Would you like information about events on feminist topics or even organize them yourself, plan demonstrations, need financial support and would like to network? Contact us by email with your requests, ideas and suggestions:

Or use our anonymous contact form.

We look forward to receiving your messages, ideas, suggestions and to solidarity-based feminist networking.

[scald=877:sdl_editor_representation]

CSD Aktionswoche: Veganes Picknick mit dem Queer Referat & anschließender Diskussion über Alltagsdiskriminierung

Herzlich willkommen beim Queer Referat des AStA der TU Darmstadt. Wir läuten den darmstädter CSD 2014 mit einem veganen Picknick ein.
Am Donnerstag dem 14.08. ab 11:30 laden wir herzlich zu einer veganen Kochsession im AStA (Raum S1 03/361 im alten Hauptgebäude der TU Darmstadt) mit anschließendem Picknick im Herrngarten ein. Alle Menschen, ob Veganer oder nicht, sind herzlich willkommen, um mit uns zusammen leckere vegane Speisen zu kreieren und diese dann stilecht auf Picknickdecken im Park zu verzehren.

|

Mit großer Sorge blicken wir auf den Kongress „Sexualethik und Seelsorge" Ende Mai in Kassel. Leider bietet der Kongress wiederum Referenten und Referentinnen ein Forum, die seit Jahren eine angebliche „Heilbarkeit“ von Homosexualität propagieren.

Mit diesem Artikel möchten wir auf den IDAHO am 17.5.2014 hinweisen. Seit neun Jahren finden weltweit in immer mehr Städten Aktionen statt um auf Missstände und Diskriminierung aufmerksam zu machen und friedlich für ein tolerantes und offenes Miteinander zu demonstrieren. Auch in Darmstadt findet am 17.5.2014 um 17:00 Uhr ein Kiss-In am Luisenplatz statt!

Queerer Film- und Lesekreis

Wir treffen uns zunächst um 18.30 Uhr am Haupteingang des Alten Unihauptgebäudes und gehen dann gemeinsam zu S102 Raum 36 - wenn du nachkommen möchtest, kannst du auch gerne direkt dorthin kommen. Für diesen Termin gibt es noch kein festes Thema - gewöhnlich werden kurze Texte oder Filme diskutiert.

Ansonsten dienen die wöchentlichen Treffen am Donnerstag zum Kennenlernen und lockeren Austausch queerer Studierender!!!

Queerer Film- und Lesekreis

Wir treffen uns zunächst um 18.30 Uhr am Haupteingang des Alten Unihauptgebäudes und gehen dann gemeinsam zu S102 Raum 36 - wenn du nachkommen möchtest, kannst du auch gerne direkt dorthin kommen. Für diesen Termin gibt es noch kein festes Thema - gewöhnlich werden kurze Texte oder Filme diskutiert.

Ansonsten dienen die wöchentlichen Treffen am Donnerstag zum Kennenlernen und lockeren Austausch queerer Studierender!!!

Queerer Film- und Lesekreis

Wir treffen uns zunächst um 18.30 Uhr am Haupteingang des Alten Unihauptgebäudes und gehen dann gemeinsam zu S102 Raum 36 - wenn du nachkommen möchtest, kannst du auch gerne direkt dorthin kommen. Für diesen Termin gibt es noch kein festes Thema - gewöhnlich werden kurze Texte oder Filme diskutiert.

Ansonsten dienen die wöchentlichen Treffen am Donnerstag zum Kennenlernen und lockeren Austausch queerer Studierender!!!

Queerer Film- und Lesekreis: Psycho

Die vorlesungsvolle Zeit wich der Prüfungsphase und mit dem Automomen Tutorium zu Jessica Benjamin hatten wir in der vergangenen Woche einen spannnenden Diskussionsabend rund um die Psyche des Menschen. Diesen Donnerstag treffen wir uns zu einem offenen Filmabend - wie immer 18.30 Uhr am Haupteingang des Alten Unihauptgebäudes - oder wer nachkommen möchte, direkt in S102 Raum 36. Einen Filmvorschlag gibt es bereits: Psycho

Pages

Subscribe to RSS - Feminism